Polizeihund hat kriechenden Flüchtling aus Pennsylvania „überwältigt“.

By | September 13, 2023

Ein Polizeihund „überwältigte“ einen Flüchtling aus Pennsylvania, als er zwei Wochen nach seiner Flucht aus dem Gefängnis versuchte, durch dichtes Unterholz zu fliehen, umgeben von Beamten, teilten die Behörden mit.

Danelo Cavalcante, 34, wurde in einem Waldgebiet festgenommen, nachdem ein Flugzeug über Nacht sein Wärmesignal empfangen hatte.

Mehr als 500 Polizisten machten nach seiner Flucht am 31. August Jagd auf ihn.

Er wurde letzten Monat zu lebenslanger Haft verurteilt, weil er im April 2021 seine Ex-Freundin vor den Augen ihrer beiden kleinen Kinder getötet hatte.

Auf einer Pressekonferenz sagte der Gouverneur von Pennsylvania, Josh Shapiro, dass Cavalcante am Mittwoch kurz nach 8 Uhr Ortszeit (1200 GMT) „festgenommen wurde, ohne dass Schüsse abgefeuert wurden“.

Er lobte die „außergewöhnliche Arbeit“ der Strafverfolgungsbehörden und die „enorme Unterstützung seitens der Öffentlichkeit“ für Cavalcantes Festnahme.

Die Polizei teilte Reportern mit, dass ein Suchtrupp aus Pferdepatrouillen, Hunden und Flugzeugen über Nacht bei Regen und Donner über die Wälder von South Coventry Township geflogen sei.

Durch einen Einbruchalarm in einem Haus wurden die Strafverfolgungsbehörden näher an Cavalcante herangeführt. Ein Flugzeug der Drug Enforcement Administration empfing um 1 Uhr morgens ein thermisches Signal am Boden, musste jedoch aufgrund des schlechten Wetters starten.

Ein taktisches Team aus etwa zwei Dutzend Beamten begann gegen 4 Uhr morgens, sich der Hitzequelle zu nähern, und konnte Cavalcante schließlich vier Stunden später ausfindig machen.

Oberstleutnant der Pennsylvania State Police, George Bivens, sagte auf der Pressekonferenz: „Sie konnten sehr friedlich einziehen. Sie hatten das Überraschungsmoment.

„Cavalcante merkte nicht, dass er umzingelt war, bis es passierte. Das hielt ihn nicht davon ab, zu fliehen.“

„Er fing an, durch dichtes Unterholz zu kriechen und nahm seins [stolen] Gewehr mit ihm, als er ging.

Eine Hundeeinheit des US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzes aus Texas war Teil des taktischen Teams und ein Hund „überwältigte“ Cavalcante, als er weglaufen wollte, und hinterließ bei ihm eine „leichte Bisswunde“.

„Er leistete weiterhin Widerstand, wurde aber in Gewahrsam genommen“, sagte Oberstleutnant Bivens.

Cavalcante erlitt „eine Kopfhautverletzung“ und werde „medizinisch untersucht“, bevor er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht werde, sagten Beamte.

Er werde bald wegen des Vorwurfs der Hinterziehung von Straftaten vor Gericht erscheinen, sagte der Generalstaatsanwalt von Philadelphia in einer Erklärung.

Danelo Cavalcante wird in Handschellen abgeführt

Danelo Cavalcante wird in Handschellen abgeführt

Lokale Medienaufnahmen zeigen einen mit Handschellen gefesselten Cavalcante, der ein schmutziges Sweatshirt der Philadelphia Eagles trägt und zu einem schwarzen gepanzerten Polizeiwagen eskortiert wird.

Man sieht ein großes Team von Beamten in Tarnuniformen, die mit ihrem Gefangenen für Fotos posieren, bevor sie ihn aus seinem Kapuzenpullover ziehen und ihn in das Fahrzeug verladen.

Oberstleutnant Bivens sagte, es habe ihn „überhaupt nicht gestört“, dass die Beamten das Foto gemacht hätten.

„Diese Männer und Frauen arbeiten unter sehr schwierigen Umständen unglaublich hart. Sie sind stolz auf ihre Arbeit“, sagte er gegenüber Reportern.

Die drei Kommissare von Chester County sagten in einer gemeinsamen Erklärung, dass Cavalcantes Gefangennahme „den Albtraum der letzten zwei Wochen beendet“.

Sie sagten, die Gefängnisbeamten hätten „einige sofortige Änderungen vorgenommen, um die Sicherheit im Gefängnis zu stärken“, einschließlich der Einstellung neuer Sicherheitsunternehmen.

Kaum eine Woche nach seiner Verurteilung zu lebenslanger Haft ohne Bewährung lief Cavalcante zwischen zwei Mauern hindurch und erklomm einen Stacheldrahtzaun, um aus dem Gefängnis von Chester County, etwa 30 Meilen westlich von Philadelphia, zu entkommen, wo er auf seine Verlegung wartete. eine andere Installation.

Seine Fluchtmethode war dieselbe wie die eines anderen Insassen, Igor Bolte, im Mai. Der eklatante Mangel an Sicherheit im Gefängnis und die Tatsache, dass der einsame Flüchtling einer vierzehntägigen Fahndung entging, an der mit Nachtsichtbrillen, Hunden, Drohnen und Luftunterstützung ausgerüstete Beamte beteiligt waren, brachte die Behörden in Verlegenheit.

Die Bewohner von Chester County waren nach mehreren jüngsten Sichtungen nervös, und ein lokaler Fernsehsender berichtete sogar von einem Anstieg der Verkäufe in Waffengeschäften.

Auf der Flucht habe Cavalcante nach Angaben der Polizei versucht, Kontakt zu seinen Mitarbeitern, darunter auch zu seiner Schwester, aufzunehmen. Sie half ihm nicht und wurde später wegen Verstoßes gegen die Einwanderungsbestimmungen festgenommen.

Am Dienstag warnten sie, dass der flüchtende Mörder eine offene Garage in der Gegend betrat und mit einem Gewehr vom Kaliber .22 flüchtete, während der Besitzer mehrere Schüsse in seine Richtung abfeuerte.

Aktualisierte Karte der Cavalcante-Fahndung

Aktualisierte Karte der Cavalcante-Fahndung

Familienangehörige des ermordeten Opfers Deborah Brandao genießen rund um die Uhr Polizeischutz.

In einem Interview mit der New York Times sagte Cavalcantes Mutter, er kämpfe lediglich ums Überleben und sei „für niemanden eine Bedrohung“.

„Ich möchte, dass mein Sohn seinen Fehler in Würde bezahlt“, sagte Iracema Cavalcante. „Zahlen Sie nicht mit Ihrem Leben.“

Zusätzlich zum Mord an Brandao wird Cavalcante vorgeworfen, im Jahr 2017 im zentralbrasilianischen Bundesstaat Tocantins einen jungen Freund wegen unbezahlter Schulden ermordet zu haben.

Zu Beginn der 14-tägigen Durchsuchung sendeten die Behörden über Lautsprecher eine Nachricht von Cavalcantes Mutter auf Portugiesisch, in der sie ihn aufforderten, sich zu ergeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *